Lachgasbehandlung

Lachgas ist ein Sedativum und wird seit mehr als 150 Jahren mit großem Erfolg in der Medizin eingesetzt.

Für Angstpatienten und Kinder bietet das Lachgas eine komfortable und entspannte Behandlung. Aber auch bei jedem anderen Patienten kann das ungute Gefühl beim Zahnarzt vermindert werden und die Behandlung erscheint angenehmer. Außerdem hilft das Lachgas dem  Patienten mit starkem Würgereiz sich zu entspannen und mindert den Würgereflex auf diese Weise. Der Patient wird in einen gelösten und entspannten Zustand versetzt und die Zeitwahrnehmung wird reduziert, so dass dem Patienten die Behandlung im Nachhinein deutlich kürzer erscheint.

Das Lachgas wird über eine spezielle Nasenmaske in einem Gemisch mit Sauerstoff verabreicht. Die Lachgas – Sauerstoff – Mischung wird am Ende der Behandlung innerhalb von 3 – 5 Minuten wieder abgeatmet  und verliert dann sofort ihre Wirkung.

Der Patient bleibt während der gesamten  Behandlung voll ansprechbar und bei klarem Verstand.